Unternehmens­finanzierung in der Praxis

Das Praxiswerk über Unternehmensfinanzierung und das Management der Kapitalstruktur ist ab Oktober bei Amazon erhältlich.

Creditor Relations Tagung 2019

Walchshofer und der Deutsche Investor Relations Verband (DIRK) veranstalten gemeinsam die Creditor Relations Tagung 2019 in Frankfurt.

Creditor Relations gewinnen zusehends an Bedeutung

Analyse des Potentials der Creditor Relations in der Börsenzeitung von Dr. Markus Walchshofer.

Viele Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz leiden unter ineffizienten Kapitalstrukturen, die die Eigenkapitalrenditen deutlich schmälern.

Dabei stellen sich diese beiden Fragen:

  • Könnte bei gleichem Verschuldungsgrad eine wesentlich höhere Eigenkapitalrendite erzielt werden?
  • Könnte die gleiche Eigenkapitalrendite auch bei einem geringeren Risiko der Kapitalstruktur erreicht werden?
W_Infografiken_0518_13

Die im operativen Bereich erzielten Renditen dürfen nicht von einer ineffizienten Kapitalstruktur geschmälert werden. Daher bildet eine optimale Kapitalstruktur das finanzielle Fundament jedes Unternehmens:

  • Sie ist die grundlegende Erfolgsvoraussetzung für die Steigerung der Eigenkapitalrendite und damit für die Steigerung des Unternehmenswerts.
  • Sie senkt die Kapitalkosten, maximiert die Eigenkapitalrendite und sichert damit das langfristige Überleben des Unternehmens.
  • Die Unternehmensfinanzierung stellt gemeinsam mit dem operativen Management einen integralen Bestandteil der Managementaufgabe eines Unternehmens und darf keineswegs als reines Erfordernis oder als „Hilfsaufgabe“ angesehen werden.
  • Die strategische Planung der Kapitalstruktur, deren Umsetzung durch eine effektive Finanzierungsstrategie und ein kontinuierliches Finanzierungscontrolling stellen die zentralen Aufgaben im Rahmen der Unternehmensfinanzierung dar.
EK_FK_NEW_2

Ausgangspunkt für unser Konzept ist die Analyse der aktuellen Kapitalstruktur Ihres Unternehmens:

  • Verfügt Ihr Unternehmen über die optimale Zusammensetzung aus Eigen- und Fremdkapital?
  • Welches Risiko weist Ihre Kapitalstruktur auf?
  • Kann Ihr Unternehmen – wie es jetzt finanziert ist – genügend Rendite erwirtschaften? Stehen also dem Risiko Ihrer Kapitalstruktur entsprechende Renditemöglichkeiten gegenüber?
  • Sind Ihre aktuellen Finanzierungkonditionen fair oder besteht hier Optimierungsbedarf?
  • Wie steht Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen Unternehmen derselben Branche da?
  • Nutzen Sie bereits optimale Bezugsquellen für frisches Kapital?
  • Sind die Laufzeiten und Währungen Ihrer Finanzierungen richtig gewählt?
  • Weist Ihre Kapitalstruktur die erforderliche Flexibilität auf, die Sie auch schwierige Zeiten überstehen lässt?
  • Sind Ihre Finanzierungsquellen und damit die Investorenbasis ausreichend breit diversifiziert?
  • In welchem Ausmaß profitieren Sie bereits von der hilfreichen Hebelwirkung gezielt eingesetzten Fremdkapitals für Ihr Unternehmen und wie können Sie diesen Leverage-Effekt noch steigern?

Wir unterstützen Sie bei der …

  • Analyse Ihrer aktuellen Kapitalstruktur.
  • Erstellung von Vergleichsanalysen mit Unternehmen aus dem DAX, MDAX, SDAX, SMI und ATX.
  • Berechnung einer optimalen Zielkapitalstruktur durch Anwendung der von uns entwickelten Optimierungsalgorithmen und einer anschließenden qualitativen Analyse.
  • Evaluierung Ihrer persönlichen Risikoneigung als wesentlicher Input-Faktor für die Berechnung Ihrer Zielkapitalstruktur.
  • Konkreten Umsetzung Ihrer Zielkapitalstruktur.